Home

Beiträge

IGG Flachlandfliegen 6. /7. Juni bei der MG Burgdorf

Nicht nur die Zürcher haben ihren „gekröpften Nordanflug“, auch die Burgdorfer fliegen im Anflug um die Ecke. Wieso wirst du dich wohl fragen – nein, nicht wegen dem Lärm. Mehr dazu im folgenden Bericht.

 8m8a27988m8a28108m8a2825

Bei wunderbaren, schon fast paradiesischen Verhältnissen hat die MG Burgdorf das diesjährige Flachlandfliegen der Interessengemeinschaft Grosssegler (IGG) durchgeführt. Auf ihrem Platz, welchen die Burgdorfer liebevoll ihr Paradiesli nennen, haben am Samstag und Sonntag je ca. 30 Segler- und Schlepp-Piloten zahlreiche und ausgedehnte Thermikflüge absolviert. Der Andrang war zwar auch schon grösser, doch bei Temperaturen von über 30 Grad und der hohen Luftfeuchtigkeit zogen es einige Piloten vor, sich doch lieber am kühlen Waldrand aufzuhalten. Ein Stück Wald am östlichen Ende des sich im Grünen befindenden Paradiesli, dem Fluggelände eben, sorgt dafür, dass man diesen „gekröpften Anflug“ machen muss. Das heisst, man fliegt nicht einen geraden Landeanflug, sondern kommt in einer flachen Kurve auf den Platz rein. Was am Anfang mit einiger Skepsis aufgenommen wurde, war dann für die erfahrenen Schlepp- und Seglerpiloten überhaupt kein Problem.

 8m8a29618m8a32938m8a3041

Die IGGler wurden von den einheimischen Piloten bestens eingewiesen und es gab dadurch auch kein einziges Problem. (Fast) alle haben die Piste getroffen. Was mir besonders aufgefallen ist, war die grosse Anzahl verschiedenster Modelle, welche geflogen wurden. Kleine, grosse, Oldtimer, schnelle, sehr schnelle, Eigenbauten, Super Orchideen, Kunstflugmodelle und viele weitere Konstruktionen wurden gezeigt. Auch haben sich viele Piloten der MG Burgdorf an die Seile des bewährten und zuverlässigen Power Schlepp Teams gehängt. Genau so muss es sein: die IGG soll für eine breite Gruppe von Segelflugpiloten zugänglich sein. Der Anlass wurde unter der Leitung des Präsidenten der MG Burgdorf Jürg Steck und dem Chef Flachlandfliegen der IGG Jörg Zeder sehr gut vorbereitet. Der Flugbetrieb verlief geordnet und ruhig. Nicht einmal die stolzen Bachstelzen-Eltern liessen sich von den Grossmodellen und uns Piloten aus der Ruhe bringen. Sie fütterten ihre Jungen, die sich im Clubhaus sehr wohl fühlten, wie gewohnt weiter. Apropos füttern: das Team um Küchenchef Miggu Stauffer kochte das ganze Wochenende in der bestens ausgerüsteten Feldküche hervorragend. Ein grosser Dank und ein riesen Kompliment geht einerseits an die Küchencrew aber auch an die MG Burgdorf als Ganzes, die uns mit ihrer hervorragenden Infrastruktur und einer top Organisation ein wunderschönes Flachlandfliegen ermöglichte. Auch mit „gekröpftem Landeanflug“ – einfach paradiesisch!

Adrian Schmid, IGG

Fotos: Adrian Schmid

Mitgliedschaft bei der IGG Schweiz

Mitglied

Die IGG verbindet Gleich- gesinnte, die von Modell-Grossseglern fasziniert sind und organisiert Anlässe im Bereich des Modell-Segelfluges.     

IGG International

Great Docs and Support

Die IGG Schweiz wurde 1982 von Peter Aeberli und Georg Staub gegründet und  internationale Beachtung und Nachahmer gefunden.

Hier sind die Links.

 

Partnerschaft / Werbung

Native RTL Support

Werden Sie IGG Partner oder IGG Donator bei der Interessengemeinschaft Grosssegler und profitieren Sie von vielen Vorteilen!

weiter lesen

Go to top